Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wahlkreis Germersheim: Landtagswahl weiter am 14. März, DIE LINKE steht zur Wahl

Nach dem tragischen Tod unseres Kandidaten Jürgen Strantz müssen neue Stimmzettel gedruckt werden. Die bisher ausgegebenen Briefwahlunterlagen in der Stadt Germersheim und den Verbandsgemeinden Bellheim, Lingenfeld und Offenbach sind ungültig und werden automatisch ersetzt.

Der Landeswahlleiter gab heute bekannt, dass die Landtagswahl im Wahlkreis Germersheim nicht verschoben wird. Mit der Zweitstimme steht unsere Partei DIE LINKE weiter zur Wahl.

Wir trauern um Jürgen Strantz

Heute erreichte uns die schreckliche Nachricht, dass Jürgen Strantz, unser Landtagskandidat für den Wahlkreis Germersheim, gestern bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückte.

Als Gewerkschafter setzte sich Jürgen für die Belange seiner Kolleg*innen bei der Stadt Speyer ein. Im Vorstand des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) Rheinland-Pfalz lag ihm der Ausbau von Bus, Bahn und der Radwege am Herzen. Mit Jürgen verlieren wir ein engagiertes Mitglied unserer Partei.

Wahlspot zur Landtagswahl am 14. März

Wahlspot DIE LINKE zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz

Unsere Kandidatin für den Wahlkreis Südliche Weinstraße (mit Verbandsgemeinde Kandel)

Lena Stapf

21 Jahre, Albersweiler, Schülerin

Als Rollstuhlfahrerin habe ich in meiner Schullaufbahn bis zum Fachabitur erlebt, wie weit wir noch davon entfernt sind, dass jede Schülerin und jeder Schüler einen gerechten Zugang zu Bildung hat.

Die Unterstützung von Schüler*innen durch Schulsozialarbeit und flexible Lösungen für Schüler*innen, die aus gesundheitlichen Gründen am Unterricht länger nicht teilnehmen können, sind nicht ausreichend.

Dazu kommt, dass Bildung immer noch abhängig ist vom Einkommen der Eltern und der Herkunft der Familie, und vielen Schüler*innen dadurch keine faire Chance gegeben wird. Hier besteht großer Handlungsbedarf. In der Corona-Pandemie ist es auch wichtig, dass Eltern und Alleinerziehende besser unterstützt werden.

Ein weiterer Schwerpunkt ist für mich die Gesundheitspolitik. Wir brauchen eine gesicherte medizinische Versorgung in Wohnortnähe, eine deutlich bessere Bezahlung von Pflegekräften und mehr Unterstützung von pflegenden Angehörigen.

Ich möchte die Menschen im Wahlkreis vertreten, weil in nächster Zeit viele Entscheidungen getroffen werden müssen, die jüngere Generationen besonders betreffen.